Mehr als 300 Starter aus 5 Nationen kamen am 28.10.2018 nach Buchs in der benachbarten Schweiz. Wie jedes Jahr nahmen wir auch diesmal am Turnier teil und unsere beiden Trainer Andy Summer und Florian Wehinger konnten mit 9 Kämpfern in den Altersklassen U9, U11, U13 und U15 an den Start gehen.

Für 2 Judokas war es das erste Mal nach dem Randoriturnier in Hohenems im Mai, dass sie auf der Tatami eines „regulären“ Turniers standen. Andreas Cserep und Alexis Knoll kämpften mit vollem Einsatz, doch leider klappte es noch nicht mit einem Sieg. Vor allem Andreas war sichtlich enttäuscht über das Ergebnis, wir sind aber sicher, dass er beim nächsten Turnier siegreich sein wird. Beide sind fleissig im Training und wenn sie so weiter machen, werden sie bald auch ganz oben auf dem Podest stehen wie Julia Feurstein! Sie liess ihrer Gegnerin keine Chance und holte sich mit je einem Sieg am Boden und Stand den ersten Platz!!

Den zweiten Tagessieg für die Judo Union Feldkirch erkämpfte sich Lara Reisch in der Kategorie U11 bis 28kg. In einer 4er Gruppe bewies sie einmal mehr ihre Kampfstärke und gewann souverän ihre 3 Begegnungen. Die Erwartungshaltung von Trainer Andy bei den U13 Kämpfen war sehr hoch, traten mit Carlo Kohler (-39kg), Rafael Jussel (-32kg) und Johanna Feurstein (+50kg) drei unserer stärksten Wettkämpfer auf die Matte.

Für Rafi lief es nicht nach Wunsch, er blieb leider sieglos und belegte in seiner Gruppe den 4. Rang. Besser lief es für die beiden anderen. Sowohl Carlo als auch Johanna mussten sich nur einmal geschlagen geben und erzielten jeweils Rang 2.

Als letzte für Feldkirch an der Reihe waren Jan Tschanett und Cheyenne Reisch. Eine unglückliche Niederlage von Cheyenne im 3. Kampf verhinderte den Platz ganz oben auf dem Podest, die anderen Begegnungen waren aber eine klare Sache und so konnte sie sich am Ende über eine weitere Medaille in ihrer inzwischen sehr grossen Sammlung freuen. Jan startete mit einem Sieg in den Wettkampf, musste sich aber in weiterer Folge 2x geschlagen geben und belegte am Ende den 3. Rang und bekam dafür ein grosses Lob von Trainer Flo!

Mit dem Gesamtergebnis 2x Gold, 3x Silber und 2x Bronze und den gezeigten Leistungen waren beide Trainer sehr zufrieden. Erstmalig stellten wir an diesem Tag auch eine Mixed-Mannschaft. Die erste Begegnung - Zitat Flo -  „isch super gloffa“. Leider verletzte sich Cheyenne dabei an der rechten Hand und bekam einen Gips verpasst. Voll Euphorie nach dem Anfangserfolg traf unsere Mannschaft in der 2. Partie auf den späteren Sieger aus Buchs. Dort war für unser Team nichts zu holen und wir mussten uns klar zu Null geschlagen geben. Auch die nächste Begegnung war nicht von Erfolg gekrönt, was am Ende den 4. Platz von 9 angetretenen Mannschaften bedeutete.

Allen hat es aber Spass gemacht und wir werden mit Sicherheit wieder bei einem Teambewerb antreten.